Mentoring-Programm 2019|2020

Mentoring-Programm 2019|2020

FRAU. MACHT. DEMOKRATIE.

In Niedersachsen ist am 1. März 2019 ein neues Mentoring-Programm zur nächsten Kommunalwahl im Jahr 2021 gestartet. Mit dem Mentoring-Programm "FRAU. MACHT. DEMOKRATIE." möchte das Niedersächsische Sozialministerium einen Beitrag leisten, den Frauenanteil in der Politik zu erhöhen. Im Rahmen des Programms kann eine erfahrene Politikerin als Mentorin oder ein erfahrener Politiker als Mentor eine interessierte Frau bei ihrem Einstieg in die Politik unterstützen. Als Mentee darf sie zum Beispiel das Alltagsgeschehen in den Parlamenten kennenlernen und bekommt Zugang zu wichtigen Netzwerken.

Programmablauf

  • 15. Mai 2019 - Bewerbungsfrist
  • 30. August 2019 - Auftaktveranstaltung in Hannover
  • September 2019  bis August 2020: Drei Rahmenveranstaltungen und weitere persönliche und fachliche Angebote an verschiedenen regionalen Standorten. Die 3. Rahmenveranstaltung wird aufgrund der Corona-Pandemie als Videokonferenz durchgeführt
  • Fortlaufend Begleitung der Mentorin/des Mentors durch die Mentee bei der Mandatsausübung
  • Außerdem regionale und örtliche Treffen der Programmteilnehmenden zum Erfahrungsaustausch
  • 12. September 2020 - Videotagung
  • Anfang 2021  - Abschlussveranstaltung
  • Herbst 2021 - Kommunalwahl in Niedersachsen

 

Regionale Betreuung des Programms

Neben der zentralen Durchführung durch Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. wird das Mentoring-Programm niedersachsenweit regional durch kommunale Gleichstellungsbeauftragte betreut. Einen Überblick über die regionale Betreuung des Projektes finden Sie hier.

Am 30.8.2019 startet das neue Mentoring-Programm des Landes Niedersachsen "FRAU. MACHT. DEMOKRATIE." mit einer Auftaktveranstaltung im Regionshaus in Hannover. Aus allen Teilen des Landes sind Mentees, Mentorinnen und Mentoren eingeladen. Auch die im Programm beteiligten kommunalen Gleichstellungsbeauftragten sind dabei. Gemeinsam mit der Niedersächsischen Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Dr. Carola Reimann, fällt der Startschuss für die Arbeit in den Tandems. Auf dem Programm stehen am Freitag Informationen zum Landesprogramm sowie der Vortrag "Gemeinsam sind wir stark - Die historische und aktuelle Notwendigkeit des aktiven Beteiligtseins von Frauen" von Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt, Universität Leipzig.

Sie suchen Informationen über das niedersächsische Politik-Mentoring-Programm? Vielleicht haben Sie sich bereits zu einer Bewerbung entschlossen? Hier finden Sie Informationen zum Mentoring allgemein, zum Politik-Mentoring im Besonderen und ganz speziell zum niedersächsischen Programm, das im Vorfeld der Kommunalwahlen 2021 durchgeführt wird.

Zielsetzung des Programmes

Frauen

  • für die Kommunalpolitik gewinnen
  • den Weg in die Politik erleichtern
  • bei diesem Prozess individuell unterstützen

Kommunalpolitikerinnen und -politiker

  • Sensibilisieren im Hinblick auf die Notwendigkeit, den Frauenanteil in den kommunalen Entscheidungsgremien zu erhöhen
  • Sensibilisieren im Hinblick auf eigene Aktivitäten wie auch im Hinblick auf die Strukturen

Gleichstellungspolitik stärker in den Fokus der Kommunalpolitik bringen

Was bedeutet Mentoring?

Chancen verdoppeln – Erfolge teilen!
Im Politik-Mentoring fördert eine versierte Politikerin (Mentoring) oder versierter Politiker (Mentor) die Entwicklung einer Nachwuchspolitikerin (Mentee). Die Mentorinnen und Mentoren unterstützen ihre Mentees bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten und Kompetenzen, helfen ihnen bei ihren (ersten) Schritten auf dem öffentlichen Parkett und begleiten sie eine Zeit lang auf ihrem politischen Weg.

Eine Präsentation des Sozialministeriums zum Programm

Informationen des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung für kommunale Mandatsträgerinnen und Mandatsträger. Die Präsentation steht hier als pdf-Datei zur Verfügung.